BAUM STÜRZTE AUF L135

Per Stillem Alarm wurde die FF St. Paul heute, um 13:01 Uhr, nach Legerbuch gerufen. Auf Höhe des GH Wriesnik war ein Baum auf die St. Pauler Landesstraße gefallen und versperrte diese. Der Baum wurde von den Kameraden entfernt und die Straße wieder freigegeben.
Im Einsatz standen:
KRFA-W und 6 Mann

SIRENENALARM VOM 23. OKTOBER 2016

14711539_1808367146073793_6578669713184077830_oDie Kameraden wurden heute um 6:31 Uhr zu einem Brandeinsatz in die Kollerhofsiedlung gerufen. Ein Bewohner der dortigen Wohnhäuser hatte einen Kochtopf auf der Herdplatte vergessen, was zu einer mittelschweren Rauchbildung führte und einen Rauchmelder auslöste. Das Stiegenhaus und die Wohnung wurden von den Einsatzkräften, mittels Druckbelüfter, rauchfrei gemacht. Personen kamen dabei keine zu Schaden.
Das neue Tanklöschfahrzeug hat somit auch seine erste Feuertaufe mit Bravour überstanden.
Im Einsatz standen:
TLFA-4000, KRFA-W, MTF und 20 Mann
PI St. Paul mit 2 Mann

SIRENENALARM VOM 22. OKTOBER 2016

Gemeinsam mit den Feuerwehren Granitztal und St. Andrä sind wir heute zu einem Forstunfall auf die Grutschen alarmiert worden. Bei Schlägerungsarbeiten war es zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Die verunfallte Person konnte nur mehr tot geborgen werden.
Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen, denen wir hiermit unser aufrichtiges Beileid ausdrücken möchten!

DER ADLER IST GELANDET

14566288_1808015129442328_2582346225990555153_oNachdem gestern beim Kärntner Landesfeuerwehrverband die Endabnahme des neuen Tanklöschfahrzeuges stattfand, ging danach beim Rüsthaus auch gleich die Einschulung, durch die Firma Magirus Lohr, über die Bühne.
Aus Übungszwecken wird es in nächster Zeit vermehrt zu Schulungsfahrten kommen, um die Kraftfahrer an das neue Gerät zu gewönnen.
Zur Erinnerung:
Die offizielle Übergabe findet am 29. Oktober, um 11 Uhr, am Lobisserplatz statt.

KARL SULZER FEIERTE SEINEN 70ER

14711485_1802956523281522_2459296081629806617_oGestern Abend gratulierte eine Abordnung unserem Kameraden und Festküchenchef, Karl Sulzer, zu seinem 70. Geburtstag. Es gibt keine Veranstaltung bei der er uns nicht mit seinen kulinarischen Finessen und Leckerbissen versorgt, weshalb wir ihm sehr dankbar sind!
Wir wünschen ihm auch auf diesem Wege alles Gute und viel Gesundheit!

UPDATE: TLFA-4000 NEU

14608918_1802948783282296_1879286721025802822_oGestern fand, im Beisein unseres Bürgermeisters Ing. Hermann Primus, eine erste Abnahme des neuen Tanklöschfahrzeuges statt. Bis zur nächsten Woche werden noch die letzten Arbeiten fertiggestellt, sodass das Fahrzeug bereits Ende nächster Woche zum Kärntner Landesfeuerwehrverband überstellt werden wird können, um dort die Endabnahme vorzunehmen.
Als kleine Vorankündigung:
Die offizielle feierliche Übergabe wird am 29. Oktober 2016 am Lobisser Platz stattfinden. Genauere Informationen folgen noch.
Es wird dabei auch die Möglichkeit bestehen, Feuerlöscher überprüfen zu lassen.

14700909_1802948723282302_3652805278887794046_o

KAT-ZUG ÜBUNG IN REIDEBEN

14633387_1801225440121297_8857036306773356198_oAuch fünf Kameraden unserer Feuerwehr beteiligten sich an der großen Katastrophenschutzübung, die von Donnerstag bis Samstag in der Gemeinde Wolfsberg ausgetragen wurde.
Neben der Mitarbeit in der Einsatzleitung und beim MRAS-Trupp, hatten unsere Kameraden im steilen Gelände ein Plateau zu errichten, auf welchem später ein Löschwasserbecken vom Hubschrauber des Innenministeriums platziert wurde.

Ausführlichere Berichte sowie weitere Bilder und ein Video unter:
http://www.bfkdo-wolfsberg.at/…/77-einsatzkraefte-trainiert…
http://www.kleinezeitung.at/…/Grossubung_Flaechenbrand-nach…
http://kaernten.orf.at/news/stories/2801965/

Sirenenalarm vom 2. Oktober 2016

_DSC0006Die Kameraden wurden heute, um 20:51 Uhr, zu einem vermeintlichen Kellerbrand nach St. Georgen gerufen. Vor Ort stellte sich schließlich heraus, dass es sich glücklicherweise nur um eine Verpuffung im Ofen handelte, die, bis auf eine leichte Rauchentwicklung, keinen weiteren Schaden verursachte. Der Einsatz konnte von der ortsansässigen Wehr alleine beendet werden, weshalb die Einsatzbereitschaft nach 30 Minuten wiederhergestellt werden konnte.

 

Im Einsatz standen:

FF St. Paul mit TLFA-4000, KRFA-W, KLFA, MTF und 28 Mann

FF St. Georgen

FF Maria Rojach